[ Home ]  [ Baby News ]  [ Baby Fun ]  [ Baby Links ]  [ Depeche Mode ]  [ Gästebuch ] 

Baby News 2004
2003 Dezember 2003 JAN FEB MAR APRIL MAI JUN JUL AUG SEP OKT NOV DEZ Januar 2005 2005


Wildpark Schwarze Berge SO - 25.04.04 Das war echt ein ganz toller Ausflug zum Wildpark Schwarze Berge! Gestartet sind wir dort mit einem Mittagessen im Restaurant. Ich habe leckere Tortellini mit Tomatensauce gegessen, konnte es aber gar nicht abwarten, bis unser Spaziergang zu den Tieren endlich losging. Schließlich wollten wir doch die Wölfe besuchen, hatte Mama gesagt. Und ich war wirklich gespannt, ob die nun lieb sind oder wirklich so böse, wie im Märchen.
Schon zu Beginn unseres Wilpark-Rundgangs sahen wir ein paar Tiere, die ich noch nicht kannte. Drollige Hängebauchschweine, die frei herumliefen. Muffel und Steinböcke mit riesigen Hörnern, die mal krumm und mal ganz gerade waren. Umherschleichende Luchse, die mich etwas an große Katzen erinnerten. Nach einer kleine Pause und einem Eis ging es weiter zu Wasservögeln und Störchen. Dort fand ich besonders lustig, wie die mit ihren langen roten Schnäbeln klappern können. Fledermäuse waren weniger interessant, die Schlangen hatten sich versteckt und Wildschweine waren mir etwas zu schmutzig. Obwohl die Babywildschweine ja wirklich niedlich sind. Dann mußte Philipp eine Trinkpause einlegen, während wir das tolle Panorama eines Waldsees genossen. Als wir uns schließlich über einige steile Berghänge bis zu den Rehen im Damwild-Freigehege gekämpft hatten, war schon die Hälfte geschafft. Mama und Papa haben die handzahmen Rehe sogar gefüttert. Doch mir war das wieder etwas zu gefährlich. Man weiß ja nie, wo die so hinschnappen, wenn sie hungrig sind. Eine weitere Pause nutzten wir am Waldhaus zum Händewaschen und für ein kleine Stärkung mit Bratwurst. Vorbei an Hirschen, Wisenten, Mardern, Ziegen (das Streichelgehäge ist sowieso nichts für mich), Rotwild, Elchen und Nutrias fanden wir endlich den Weg zu den Wölfen. Doch da kam die große Enttäuschung. Es waren keine Wölfe zu sehen! Die hatten sich doch tatsächlich in ihre Höhle zurückgezogen. Natürlich war ich ziemlich enttäuscht. Doch Papa konnte zum Glück zwei von ihnen entdecken, die zwischen den Bäumen schliefen und sich überhaupt nicht stören ließen. Also böse sahen die jedenfalls nicht aus.
So wurde der abschließende Besuch des großen Spielplatzes eher unfreiwillig zum Höhepunkt unseres Ausfluges. Dort gab es soviele Spielgeräte, Karussels, Schaukeln und Rutschen, dass ich mich gar nicht entscheiden konnte. Mit ein paar Münzen durfte ich mit einer Wasserspritze und einem Bagger Spaß haben. Wobei Papa letzteres auch sichtlich Vergnügen bereitete. Nach fast 6 Stunden machten wir uns wieder auf dem Heimweg. Ich fand es wirklich super im Wildpark Schwarze Berge und hoffe nur, dass wir beim nächsten Mal auch Wölfe in Aktion erleben können.

Ein Frettchen Mama beim Rehe füttern Ein Elch aus Kanada? Hängebauschschweinannäherung Wasserspritzen ist toll!
Ein Frettchen. Mama beim Rehe füttern. Ein Elch aus Kanada? Hängebauschschweinannäherung Wasserspritzen ist toll!

SA - 24.04.04 Ab heute kann man davon sprechen, dass sich Philipp alleine umdrehen kann. Gut, oft braucht er noch ein kleinen Schubs, weil er einfach zu faul ist. Ich finde jedenfalls, dass es langsam Zeit dafür wurde. Ich konnte das schon ein paar Wochen früher. Aber das liegt wohl nur daran, dass etwas mehr Speck an ihm dran ist. Ich bin halt der der sportlichere von uns beiden!

Erster Grillabend 2004 auf dem Balkon DO - 15.04.04 Das Wetter war heute wieder so schön, dass wir am Abend zum ersten Mal in diesem Jahr auf dem Balkon gegrillt haben. Es gab Würstchen und Steaks, doch für mich war natürlich der Ketchup das Wichtigste. Meistens tunke ich meine Wurststückchen ein paar Mal in den Ketchup und lecke nur den ab. Solange bis Mama oder Papa es merken und mich dann ermahnen, auch die Wurst zu essen.

Nachdem Mama den Tisch und die Stühle saubergemacht hatte, durfte sich Papa mit dem Grill beschäftigen. Ich bekam in der Zwischenzeit schon so einen Hunger, dass ich sagte:
Papa, ich werde dich aufgrillen und dann essen wir dich alle auf! Das war natürlich nicht ernst gemeint. Mama und Papa fanden es aber so lustig, dass sie noch den ganzen Abend darüber lachten. Philipp durfte nicht mit nach Draußen zum Essen kommen. Der bekommt nur Babygläschen und Milch. Er machte es sich in seiner Babywippe vorm Balkonfenster in meinem Zimmer gemütlich, spielte mit einem Spielzeug und schaute uns die ganze Zeit interessiert zu. Das nächste Mal gebe ich ihm einfach mal etwas vom Ketchup zum probieren. Vielleicht mag er das ja...

MI - 14.04.04 Langsam wird es wärmer Draußen. Man kann zwar noch nicht von Sommer sprechen, aber Mama hat heute schon den Balkon gründlich sauber gemacht, so dass ich dort spielen konnte. Jetzt müssen wir eigentlich nur noch mein Planschbecken aufstellen, das wir kürzlich gekauft haben. Damit werde ich dann wieder neue Rekorde im Wasserweitspritzen aufstellen.

DI - 13.04.04 Mein buntes Hammerspiel, dass ich von David und Vanessa zum Geburtstag bekommen habe, mußte endlich einem Ganztages-Test unterzogen werden. Mal abgesehen von einem kurzzeitig blutenden Finger und Mamas Nerven ist eigentlich auch nichts kaputtgegangen. Einer der kleinen Nägel hatte sich plötzlich irgendwie ins falsche Ziel verirrt und meinen Finger getroffen. Dafür kann ich jetzt einfache Dinge wie Häuser und Boote aus zwei bis drei Quadraten und Dreiecken alleine zusammenlegen und festhämmern. Manchmal sind neue Erfahrungen auch mit kleinen Schmerzen verbunden.

DI - 06.04.04 Planschen, spielen und Quatschmachen in der Badewanne ist nach wie vor eine meiner Lieblingsbeschäftigungen am Abend. Inzwischen traue ich mich auch, mit dem Gesicht im Wasser zu blubbern. Nach unserem Freizeitbadbesuch vor ein paar Tagen, bin ich auch weniger wasserscheu. Allerdings habe ich noch so meine Bedenken, was passieren könnte, wenn man zum Tauchen oder blubbern, die Luft zu lange anhält. Deshalb versicherte ich mich bei Mama: Wenn ich keine Luft mehr habe, müssen wir neue Luft für mich kaufen!



2003 Dezember 2003 JAN FEB MAR APRIL MAI JUN JUL AUG SEP OKT NOV DEZ Januar 2005 2005

 Copyright (C) 2001-2005 Matthias Schnaack Für Links benutze bitte unser aktuelles Banner