[ Home ]  [ Baby News ]  [ Baby Fun ]  [ Baby Links ]  [ Depeche Mode ]  [ Gästebuch ] 

Baby News 2003
2002 Dezember 2002 JAN FEB MAR APR MAI JUN JUL AUG SEP OKTOBER NOV DEZ Januar 2004 2004


SO - 19.10.03 Nicht weit von zu Hause gibt es eine große Wiese, wo immer Pferde umherlaufen. Ich finde Pferde wirklich toll. Aber nur solange, wie sie mir nicht zu Nahe kommen. Die sind ja so groß und haben echt riesige Zähne. Wenn dann noch eines den Kopf schüttelt oder wiehert, ist es meist ganz vorbei mit meinem Mut. Doch heute wollte ich unbedingt mal versuchen, ein Pferd zu streicheln. Dafür nahmen wir ein paar leckere Karotten und Brot zum Anlocken mit. Allerdings durften Mama und Papa die zunächst alleine geben. Ich hatte Angst, dass ein Ponny aus Versehen nach meiner Hand schnappen könte. Aber Papa ließ nicht locker. Er hielt mich auf dem Arm und wollte unbedingt, dass ich einmal eines anfasse oder streichle. Es dauerte eine ganz Weile, bis ich ganz sicher war, dass die Pferdchen wirklich lieb waren und nur nach dem Fressen schnappten. Dann gab ich zusammen mit Mama einem Ponny etwas Gras, lief aber gleich wieder davon, weil von meinem Mut selbst etwas überrascht war. Alles andere war dann nur noch halb so schlimm. Kurz darauf traute ich mich, den Ponnys noch mehr zum Fressen zu geben und eines zu streicheln. Dabei blieb ich zur Sicherheit auf Papas Arm, denn Papa hatte noch nie Angst vor Pferden glaube ich.

MO - 06.10.03 Wir sind alle zusammen zum Onkel Doktor gegangen, weil's Mama und Papa schlecht ging. Papa hat dann auch Medizin bekommen, die wir in der Apotheke abholten. Mama durfte nichts haben. Wahrscheinlich weil diese weißen Apothekenbonbons nicht gut sind fürs Baby. Oder es würde damit nur spielen, statt welche zu essen. Ich frage mich allerdings, wie dass Baby in Mamas Bauch überhaupt ans Essen kommt wo man es zum Füttern doch nicht rausholen kann.

SA - 04.10.03 Es wurde langsam mal wieder Zeit für mich, zum Frisör zu gehen. Bisher war ich dafür nie wirklich einfach zu begeistern und mußte mit Gummibärchen oder einem neuen Buch überredet werden. Vielleicht war das auch der Grund, warum ich diesmal beinahe drum gebettelt habe, hinzugehen. Ich wollte es also zum ersten Mal ganz freiwillig! Schon seit drei Tagen habe ich immer wieder danach gefragt: "Papa wir müssen meine Haare abschneiden!". Als es heute endlich soweit war, durfte ich extra auf einem Kinderstuhl sitzen, bekam einen tollen Umhang mit Dino und hielt die ganze Zeit ganz still. Der Frisör-Onkel hat mit so einer komischen Summ-Maschine, die etwas kitzelt, und einer Schere alles so kurz geschnitten, bis Papa und ich zufrieden waren. Ich sagte dazu überhaupt nichts, durfte alleine bezahlen und zeigte Mama dann zu Hause stolz meinen neuen Haarschnitt.



2002 Dezember 2002 JAN FEB MAR APR MAI JUN JUL AUG SEP OKTOBER NOV DEZ Januar 2004 2004

Ansicht optimiert für Internet Explorer 5.0 und Bildschirmauflösung 1024 x 768.
(C) 2003 - Copyright by Matthias Schnaack + Sophie Lemay
Für Links benutzen Sie bitte unser offizielles Banner.